Mithelfen

Demokratie lebt von Mitmachen. Am 9. Juni wählen zu gehen – oder vorher mit Wahlkarte zu wählen, wenn man am 9. Juni verhindert ist – ist die wichtigste Form, die Demokratie zu stützen. Das österreichische Wahlrecht ermöglicht die Wahl mit Vorzugstimme. Nur mit Vorzugsstimmen nützt man das Wahlrecht voll. Die Wahl mit Vorzugsstimme erfolgt durch das Hinschreiben des Namens – zum Beispiel des Namens „Mandl“ – in das dafür vorgesehene Feld bei der entsprechenden politischen Partei. Lukas Mandl wurde von der ÖVP aufgestellt.

  1. Wählen
  2. Sprechen
  3. Mitwirken
  4. Verbinden
  5. Spenden

Wählen gehen & mit Vorzugsstimme wählen

Demokratie lebt von Mitmachen. Am 9. Juni wählen zu gehen – oder vorher mit Wahlkarte zu wählen, wenn man am 9. Juni verhindert ist – ist die wichtigste Form, die Demokratie zu stützen. Das österreichische Wahlrecht ermöglicht die Wahl mit Vorzugstimme. Nur mit Vorzugsstimmen nützt man das Wahlrecht voll. Die Wahl mit Vorzugsstimme erfolgt durch das Hinschreiben des Namens – zum Beispiel des Namens „Mandl“ – in das dafür vorgesehene Feld bei der entsprechenden politischen Partei. Lukas Mandl wurde von der ÖVP aufgestellt.

Laut und deutlich: Mandl unterstützen

Wer das möchte, kann für die Mandl-Vorzugsstimme in eigenen Worten um Vertrauen werben. Das ist beispielsweise in Gesprächen, durch Anrufe, via SMS oder Messenger, auf Social Media oder hier durch ein Zitat oder ein Video möglich. Diese Inhalte können an die Adresse mandl@vorzugsstimme.at geschickt oder hier eingetragen werden.

Demokratische Beteiligung tut gut: Mitwirken

Demokratie lebt davon, dass Menschen auf andere Menschen zugehen. Das geschieht vor dem „Feiertag der Demokratie“, dem Wahltag, in besonderer Weise und auf viele verschiedene Arten. Wer dabei mitmachen will, ist herzlich eingeladen, sich bei uns zu melden.

Gespräche im Freundeskreis führen: Mit Mandl-Input

Lukas Mandl ist fast ständig unterwegs. Das Gespräch mit vielen Mitmenschen ist sein größtes Anliegen. Dennoch klappt nicht immer ein persönlicher Termin. Dann ist es eine Option, Freundinnen und Freunde zum Gespräch einzuladen. Lukas Mandl gibt gerne einen Video-Input zu einem Thema der Wahl. Es darf und soll sogar ein saftig-kritisches Thema sein. Lukas Mandl interessiert sich dann sehr für das Ergebnis des Gesprächs.

Wer mehr tun will, kann andere Menschen – etwa in der Familie oder im Freundeskreis – auf die Europawahl am 9. Juni hinweisen. Wer Lukas Mandl noch nicht kennt, kann sich eine Meinung bilden, wenn ein Kennenlernen – online oder persönlich – möglich wird. Für ein solches Kennenlernen von Lukas Mandl, seiner Arbeit und seinem Stil in der parlamentarischen Arbeit bieten die Informationen auf dieser Seite viele Möglichkeiten.

Bei Fragen oder Bedarf an weiteren Informationen bitte hier an uns wenden.

Demokratische Beteiligung ist nicht umsonst: Spenden

Demokratie bedeutet, dass Menschen entscheiden, und dass dann für Menschen gearbeitet werden soll. Jede und jeder Einzelne, die Menschen – auch jene der kommenden Generationen – stehen im Mittelpunkt! Demokratischer Wettbewerb bedeutet auch Wahlwerbung. Die soll sparsam sein, kostet aber auch Geld. Hier finden sich Informationen darüber, wie man die Wahlwerbung für Lukas Mandl durch Spenden unterstützen kann.

Auch kleine Beträge helfen! Die Abwicklung erfolgt nach den gesetzlichen Grundlagen.

Bis zu einem Betrag von 150,00 Euro pro Person – oder juristischer Person – sind Spenden nicht zu melden. Damit aber dokumentiert werden kann, dass von einer Person – oder juristischen Person – nicht mehr als dieser Betrag gespendet wurde, werden – selbstverständlich unter Datenschutz – dennoch die Daten der Spendenden aufgezeichnet.

Spenden von über 150,00 Euro bzw. über 500,00 Euro werden je nach den Kriterien für diese Beträge fristgerecht gemeldet. Spenden über 2.500,00 Euro werden entsprechend den gesetzlichen Grundlagen unverzüglich gemeldet. Spenden sind nur bis zu einer Höhe von 7.500,00 Euro pro Spenderin, Spender oder spendender juristischer Person zulässig.

Wer spenden möchte, kann eine E-Mail Nachricht mit dem geplanten Spendenbetrag sowie Name der Person – oder der juristischen Person – und der Postleitzahl an die E-Mail Adresse wahl@lukasmandl.at schicken. Dann wird die Kontonummer übermittelt. In weiterer Folge erfolgt die vorgesehene Erfassung bzw. Meldung der Spende samt Datum des Eingangs der Spende. Vielen Dank!